Nachtauge eBook Þ Hardcover

Nachtauge eBook Þ Hardcover

Nachtauge ❰BOOKS❯ ✮ Nachtauge Author Titus Müller – Capitalsoftworks.co.uk Akribisch recherchierter Tatsachenroman und packender SpionagethrillerSeit drei Jahren macht der britische Geheimdienst MI5 Jagd auf „Nachtauge“ Hinter diesem Codenamen verbirgt sich eine deutsche Akribisch recherchierter Tatsachenroman und packender SpionagethrillerSeit drei Jahren macht der britische Geheimdienst MI Jagd auf „Nachtauge“ Hinter diesem Codenamen verbirgt sich eine deutsche Spionin die Schienen und Brücken zerstört und Verfolger kaltblütig umbringt Jetzt steht sie vor ihrem größten Coup der Aufdeckung einer womöglich kriegsentscheidenden großen Operation der britischen Luftwaffe Diese bereitet die Bombardierung der größten deutschen Stauseeanlagen vor Erstes Ziel die MöhnetalsperreHier arbeiten über tausend ukrainische Frauen unter entwürdigenden Bedingungen in einer Munitionsfabrik Im Lager unterstehen sie dem Befehl von Georg Hartmann Er gerät unter Druck weil Gerüchte kursieren dass er nicht hundertprozentig auf Parteilinie sei Tatsächlich ist er bei den Arbeiterinnen weit weniger gefürchtet als die brutalen Männer vom Werkschutz Ahnt Hartmann dass einige Frauen unter ihnen auch die ihm sympathische Nadjeschka einen spektakulären Fluchtversuch planen.


6 thoughts on “Nachtauge

  1. Tannaz Tannaz says:

    خیلی خوبه آدم نظر یک افسر گشتاپو رو هم بخونه نظر آلمانی‌ها رو هم بدونه دوست داشتم کتاب رو اما گشتاپو همیشه همون گشتاپوئه


  2. Jürgen Zeller Jürgen Zeller says:

    Nahezu sämtliche deutsche Agenten die von den Nazis im Zweiten Weltkrieg in England zwecks Spionage eingeschleust wurden konnten enttarnt werden Entweder wurden sie verhaftet oder konnten umgedreht werden und wurden zu wichtigen Informanten für das britische Reich und sendeten absichtlich gefälschte Berichte an ihre Deutsche Kommandostelle Eine versierte Spionin die auf den Decknamen Nachtauge getauft wurde konnte vom Geheimdienst MI5 trotz intensiver Fahndung nie gefangen genommen werden Man weiss um ihre Anwesenheit und Gefährlichkeit aber sie konnte sich dem Zugriff immer entziehen Wie ein Phantom taucht sie hier auf und verschwindet dort wieder auf unvorhersehbare Weise Nicht mal ein vage Personenbeschreibung liegt vor geschweige denn ein Foto So funkt sie regelmässig wo London am besten Bombardiert werden kann oder Infos zu neuester Technik der englischen Flugwaffe oder verursacht Sabotageakte anin öffentlichen RäumenDer Handlungsstrang um Nachtauge nimmt aber deutlich weniger Raum Pi mal Daumen geschätzt rund ein Viertel ein als die Erzählung um das sich sachte anbahnende Liebesverhältnis zwischen Georg dem Leiter einer Munitionsfabrik und Nadjeschka einer ukrainischen Zwangsarbeiterin Im Jahre 1943 eigentlich eine unmögliche Romanze aber wo die Liebe hinfällt kann sie an den widrigsten Orten und Umständen wachsen Natürlich bleibt diese Tändelei nicht unbemerkt und es gilt heftige Konflikte zu überstehen Wie im Anhang zu entnehmen ist basiert der Roman auf einer wahren Geschichte Genauso real ist der Stausee und die Möhnetalsperre in Nordrhein Westfalen die bei der Operation Chastise der Alliierten eine besondere Rolle spielt mehr verrate ich der Spannung wegen nichtTitus Müller zeigt sich in diesem eindrücklichen Roman als grosser Erzähler Er schafft es wertfrei über die extreme Zeit des Krieges der Nazis und Gestapo zu berichten Es geht um verratene Ideale und ums Bewahren der Menschlichkeit in einer grausamen Zeit Es geht darum frei zu atmen und sich im Spiegel anschauen zu können ohne den nagenden Gedanken und der Zweifel der körperlichen und seelischen ualen die man anderen zufügen muss um das eigene Leben zu retten Ein lesenswertes Buch das nur ganz knapp die Höchstwertung von fünf Sternen verpasst


  3. Vanessa Vanessa says:

    35 SterneDer Klappentext verspricht einen Roman über eine deutsche Agentin in England im 2 Weltkrieg paralell dazu soll die wahre Geschichte eines ehemaligen Lehrers erzählt werden der Leiter des Zwangsarbeiterlagers auf den Möhnewiesen ist und sich in eine seiner Lagerinsassinnen verliebtAnders herum wird ein Schuh draus Im Vordergrund steht die Geschichte von Hartmann und Nadjeschka die zum einen einen kleinen Einblick sowohl in das Lagerleben als auch in das privat Leben des ehemaligen Lehrers schafft gleichzeitig auch ein Bild liefert wie das Leben unter den wachsamen Augen der Gestapo auch für den kleinen Bürger bedrückend und eng war Von Nachtauge erfährt man als Leser viel zu wenig vorallem wenn man sich mal kurz den Titel des Buches anschaut Alles spricht dafür dass die Geschichte um Nachtauge einen sehr viel größeren Rahmen einnehmen wird als sie es letzten Endes tut Was sehr schade ist denn die Spionin war der eigentliche Grund weshalb ich das Buch angeschafft habeDas die Gewichtung im Buch soviel weniger auf der Titelperson ruht enttäuscht mich doch recht arg Sie ist und war das Zugpferd zum Buch Die wahre Geschichte um den Lagerleiter und die Zwangsarbeiterin ist nur ein schwacher Trost Ansonsten ist das Buch gewohnt gut geschrieben Fesselnd und interessant erzählt Titus Müller die Geschichte um die Sprengung der Staumauer der Möhnetalsperre


  4. Hen Doc Hen Doc says:

    Sehr schön Spielt in der Region aus der ich komme Kannte die Ereignisse vom Hörensagen Gut die Zeit Umstände wiedergegeben Spannende Geschichte gut geschrieben


  5. Ray Schneider Ray Schneider says:

    Ein ausgzeichneter historischer Roman Ich habe es wirklich genossen


  6. LeseMaus LeseMaus says:

    Ein schlimmes Stück der deutschen Geschichte gefühlvoll verpackt Besonders beeindruckend wenn man die Gegend um den Möhnesee kennt in der die Geschichte spielt


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

6 thoughts on “Nachtauge

  1. Tannaz Tannaz says:

    خیلی خوبه آدم نظر یک افسر گشتاپو رو هم بخونه نظر آلمانی‌ها رو هم بدونه دوست داشتم کتاب رو اما گشتاپو همیشه همون گشتاپوئه

  2. Jürgen Zeller Jürgen Zeller says:

    Nahezu sämtliche deutsche Agenten die von den Nazis im Zweiten Weltkrieg in England zwecks Spionage eingeschleust wurden konnten enttarnt werden Entweder wurden sie verhaftet oder konnten umgedreht werden und wurden zu wichtigen Informanten für das britische Reich und sendeten absichtlich gefälschte Berichte an ihre Deutsche Kommandostelle Eine versierte Spionin die auf den Decknamen Nachtauge getauft wurde konnte vom Geheimdienst MI5 trotz intensiver Fahndung nie gefangen genommen werden Man weiss um ihre Anwesenheit und Gefährlichkeit aber sie konnte sich dem Zugriff immer entziehen Wie ein Phantom taucht sie hier auf und verschwindet dort wieder auf unvorhersehbare Weise Nicht mal ein vage Personenbeschreibung liegt vor geschweige denn ein Foto So funkt sie regelmässig wo London am besten Bombardiert werden kann oder Infos zu neuester Technik der englischen Flugwaffe oder verursacht Sabotageakte anin öffentlichen RäumenDer Handlungsstrang um Nachtauge nimmt aber deutlich weniger Raum Pi mal Daumen geschätzt rund ein Viertel ein als die Erzählung um das sich sachte anbahnende Liebesverhältnis zwischen Georg dem Leiter einer Munitionsfabrik und Nadjeschka einer ukrainischen Zwangsarbeiterin Im Jahre 1943 eigentlich eine unmögliche Romanze aber wo die Liebe hinfällt kann sie an den widrigsten Orten und Umständen wachsen Natürlich bleibt diese Tändelei nicht unbemerkt und es gilt heftige Konflikte zu überstehen Wie im Anhang zu entnehmen ist basiert der Roman auf einer wahren Geschichte Genauso real ist der Stausee und die Möhnetalsperre in Nordrhein Westfalen die bei der Operation Chastise der Alliierten eine besondere Rolle spielt mehr verrate ich der Spannung wegen nichtTitus Müller zeigt sich in diesem eindrücklichen Roman als grosser Erzähler Er schafft es wertfrei über die extreme Zeit des Krieges der Nazis und Gestapo zu berichten Es geht um verratene Ideale und ums Bewahren der Menschlichkeit in einer grausamen Zeit Es geht darum frei zu atmen und sich im Spiegel anschauen zu können ohne den nagenden Gedanken und der Zweifel der körperlichen und seelischen ualen die man anderen zufügen muss um das eigene Leben zu retten Ein lesenswertes Buch das nur ganz knapp die Höchstwertung von fünf Sternen verpasst

  3. Vanessa Vanessa says:

    35 SterneDer Klappentext verspricht einen Roman über eine deutsche Agentin in England im 2 Weltkrieg paralell dazu soll die wahre Geschichte eines ehemaligen Lehrers erzählt werden der Leiter des Zwangsarbeiterlagers auf den Möhnewiesen ist und sich in eine seiner Lagerinsassinnen verliebtAnders herum wird ein Schuh draus Im Vordergrund steht die Geschichte von Hartmann und Nadjeschka die zum einen einen kleinen Einblick sowohl in das Lagerleben als auch in das privat Leben des ehemaligen Lehrers schafft gleichzeitig auch ein Bild liefert wie das Leben unter den wachsamen Augen der Gestapo auch für den kleinen Bürger bedrückend und eng war Von Nachtauge erfährt man als Leser viel zu wenig vorallem wenn man sich mal kurz den Titel des Buches anschaut Alles spricht dafür dass die Geschichte um Nachtauge einen sehr viel größeren Rahmen einnehmen wird als sie es letzten Endes tut Was sehr schade ist denn die Spionin war der eigentliche Grund weshalb ich das Buch angeschafft habeDas die Gewichtung im Buch soviel weniger auf der Titelperson ruht enttäuscht mich doch recht arg Sie ist und war das Zugpferd zum Buch Die wahre Geschichte um den Lagerleiter und die Zwangsarbeiterin ist nur ein schwacher Trost Ansonsten ist das Buch gewohnt gut geschrieben Fesselnd und interessant erzählt Titus Müller die Geschichte um die Sprengung der Staumauer der Möhnetalsperre

  4. Hen Doc Hen Doc says:

    Sehr schön Spielt in der Region aus der ich komme Kannte die Ereignisse vom Hörensagen Gut die Zeit Umstände wiedergegeben Spannende Geschichte gut geschrieben

  5. Ray Schneider Ray Schneider says:

    Ein ausgzeichneter historischer Roman Ich habe es wirklich genossen

  6. LeseMaus LeseMaus says:

    Ein schlimmes Stück der deutschen Geschichte gefühlvoll verpackt Besonders beeindruckend wenn man die Gegend um den Möhnesee kennt in der die Geschichte spielt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *