Hardcover è Die Juweleninsel Kindle Þ

Hardcover è Die Juweleninsel Kindle Þ


Die Juweleninsel ❴Reading❵ ➶ Die Juweleninsel Author Karl May – Capitalsoftworks.co.uk Zehn Jahre sind seit den Ereignissen aus Zepter und Hammer vergangen Die Angeh rigen eines Verschollenen erhalten durch sein Tagebuch Kunde von der Vernichtung eines indischen F rstenhofs und vom Scha Zehn Jahre sind seit den Ereignissen aus Zepter und Hammer vergangen Die Angeh rigen eines Verschollenen erhalten durch sein Tagebuch Kunde von der Vernichtung eines indischen F rstenhofs und vom Schatz des Maharadscha, der auf eine einsame Insel gerettet wurde.

  • Hardcover
  • 512 pages
  • Die Juweleninsel
  • Karl May
  • German
  • 24 July 2019
  • 3780200465

About the Author: Karl May

Karl Friedrich May also Karol May was one of the best selling German writers of all time, noted mainly for books set in the American Old West, best known for the characters of Winnetou and Old Shatterhand and similar books set in the Orient and Middle East In addition, he wrote stories set in his native Germany, in China and in South AmericaMay also wrote poetry and several plays, as well as composing music he was proficient with several musical instruments May s musical version of Ave Maria became very well known.



10 thoughts on “Die Juweleninsel

  1. Merlin Merlin says:

    Huch Offengelassene Handlungsstr nge auch durch ein m glicherweise in der Post verlorenes Kapitel , Plotholes, die blichen Typen, kolportagehafte Blutr nstigkeit, ein Self Insert Karl von Mylungen All das hatte ich erwartet, all das gab es Aber berraschenderweise gelingt es Karl May in Die Juweleninsel , Figuren und Handlungsstr nge des Vorg ngers Scepter und Hammer h chst geschickt aufzugreifen, Backstorys und Mainplot glaubw rdig miteinander zu verzahnen, dabei neue Geschichten zu Huch Offengelassene Handlungsstr nge auch durch ein m glicherweise in der Post verlorenes Kapitel , Plotholes, die blichen Typen, kolportagehafte Blutr nstigkeit, ein Self Insert Karl von Mylungen All das hatte ich erwartet, all das gab es Aber berraschenderweise gelingt es Karl May in Die Juweleninsel , Figuren und Handlungsstr nge des Vorg ngers Scepter und Hammer h chst geschickt aufzugreifen, Backstorys und Mainplot glaubw rdig miteinander zu verzahnen, dabei neue Geschichten zu erz hlen, die diese Fortsetzung nicht als aufgepfropft erscheinen lassen was sie ja eigentlich ist, da Verlegerwunsch und einen noch auf der vorletzten Seite mit einer unvorhergesehenen Wendung zu erstaunen Dass Karl May mich mit einem Twist noch einmal berraschen w rde, h tte ich mir nicht tr umen lassen Auch davon unabh ngig schafft er es, eine trotz etwas verworrener Handlungsstr nge berzeugende, unterhaltsame, rei ende Geschichte zu schreiben, deren, ja, urspr ngliche, frische Qualit t mich berrascht und erfreut Der Bowie Pater ist hier symptomatisch und auch bereits vorausdeutend auf die sp teren klassischen Reiseerz hlungen Etwas klischeehaft und vorhersehbar zwar, aber doch wirkungsvoll und in seinen Taten trotz aller kolportagetypischen bertreibungen, trotz des Pathos, eine ausgesprochen menschliche Figur.Also doch immer wieder Respekt vor dem jungen May

  2. Rea Rea says:

    Inhalt Der Roman beginnt in einem Seebad mit einem Streit zweier bzw mehrer Personen bzg einer unm glichen Tat den anwesenden Frauen gegen ber Zeitgleich entfliehen 2 Strafgefangene aus dem Zuchthaus des fiktiven Ortes Norland und begleitet diese auf ihrer Flucht ber das Meer W hrend dieser Zeit finden sie ein scheinbar herrenloses Boot, in dem sie bei genauerer Untersuchung einen Toden, scheinbar an Hunger und Durst verstorben, und sein Tagebuch finden Durch das Lesen des Tagebuches reis Inhalt Der Roman beginnt in einem Seebad mit einem Streit zweier bzw mehrer Personen bzg einer unm glichen Tat den anwesenden Frauen gegen ber Zeitgleich entfliehen 2 Strafgefangene aus dem Zuchthaus des fiktiven Ortes Norland und begleitet diese auf ihrer Flucht ber das Meer W hrend dieser Zeit finden sie ein scheinbar herrenloses Boot, in dem sie bei genauerer Untersuchung einen Toden, scheinbar an Hunger und Durst verstorben, und sein Tagebuch finden Durch das Lesen des Tagebuches reist der Leser in die Verganenheit von vor 25 Jahren und man lernt den Toden kennen ohne ein Wort mit ihm gesprochen zu haben Man leidet mit ihm und bangt mit ihm Erf hrt wie er der Mensch wurde der er vor seinem Tode war, dass er mit seiner gro en Liebe auf einer einsamen Insel gestrandet ist nach der Flucht aus Indien Die Geschichte springt nach Amerika zu den Westm nnern Texasfred sowie Bill und den H uptling der Apatschen Inschu Tschuna, die sich auf der Suche nach den vermissten Br dern von Texasfred befinden Im Laufe der Zeit verbinden sich die Geschichten der Fl chtlinge und der Westm nner und f hren wie soll es auch anders sein zu einem guten Ende.Meinung Das Buch ist gut und fl ssig geschrieben, die Hauptcharakter sind sehr gut geformt Durch das Lesen des Tagebuches f hlt man mit dem verstorbenen und wie er alles versucht, dass auch wahrlich nur die richtigen Erben seinen Reichtum im Todesfall erben werden Dieser Schatz befindet sich auf der Juweleninsel Von dieser erf hrt man zwar im Tagebuch, welches eine tetailgetreue Beschreibung liefert, und irgenwann im letzten Drittel des Romans, wenn der Schatz gefunden wird Ansonsten spielt der Roman auf Norland bzw S derland beides fiktive Orte , sowie auf hoher See und im wilden Westen Meiner Meinung nach leidet man bzw fiebert man mit den Hauptcharakteren mit, und tut sich sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen Auch wenn es eine Fortsetztung ist bin ich der Meinung man muss das Buch Zepter und Hammer nicht unbedingt gelesen haben um die Spannung zu sp ren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

10 thoughts on “Die Juweleninsel

  1. Merlin Merlin says:

    Huch Offengelassene Handlungsstr nge auch durch ein m glicherweise in der Post verlorenes Kapitel , Plotholes, die blichen Typen, kolportagehafte Blutr nstigkeit, ein Self Insert Karl von Mylungen All das hatte ich erwartet, all das gab es Aber berraschenderweise gelingt es Karl May in Die Juweleninsel , Figuren und Handlungsstr nge des Vorg ngers Scepter und Hammer h chst geschickt aufzugreifen, Backstorys und Mainplot glaubw rdig miteinander zu verzahnen, dabei neue Geschichten zu Huch Offengelassene Handlungsstr nge auch durch ein m glicherweise in der Post verlorenes Kapitel , Plotholes, die blichen Typen, kolportagehafte Blutr nstigkeit, ein Self Insert Karl von Mylungen All das hatte ich erwartet, all das gab es Aber berraschenderweise gelingt es Karl May in Die Juweleninsel , Figuren und Handlungsstr nge des Vorg ngers Scepter und Hammer h chst geschickt aufzugreifen, Backstorys und Mainplot glaubw rdig miteinander zu verzahnen, dabei neue Geschichten zu erz hlen, die diese Fortsetzung nicht als aufgepfropft erscheinen lassen was sie ja eigentlich ist, da Verlegerwunsch und einen noch auf der vorletzten Seite mit einer unvorhergesehenen Wendung zu erstaunen Dass Karl May mich mit einem Twist noch einmal berraschen w rde, h tte ich mir nicht tr umen lassen Auch davon unabh ngig schafft er es, eine trotz etwas verworrener Handlungsstr nge berzeugende, unterhaltsame, rei ende Geschichte zu schreiben, deren, ja, urspr ngliche, frische Qualit t mich berrascht und erfreut Der Bowie Pater ist hier symptomatisch und auch bereits vorausdeutend auf die sp teren klassischen Reiseerz hlungen Etwas klischeehaft und vorhersehbar zwar, aber doch wirkungsvoll und in seinen Taten trotz aller kolportagetypischen bertreibungen, trotz des Pathos, eine ausgesprochen menschliche Figur.Also doch immer wieder Respekt vor dem jungen May

  2. Rea Rea says:

    Inhalt Der Roman beginnt in einem Seebad mit einem Streit zweier bzw mehrer Personen bzg einer unm glichen Tat den anwesenden Frauen gegen ber Zeitgleich entfliehen 2 Strafgefangene aus dem Zuchthaus des fiktiven Ortes Norland und begleitet diese auf ihrer Flucht ber das Meer W hrend dieser Zeit finden sie ein scheinbar herrenloses Boot, in dem sie bei genauerer Untersuchung einen Toden, scheinbar an Hunger und Durst verstorben, und sein Tagebuch finden Durch das Lesen des Tagebuches reis Inhalt Der Roman beginnt in einem Seebad mit einem Streit zweier bzw mehrer Personen bzg einer unm glichen Tat den anwesenden Frauen gegen ber Zeitgleich entfliehen 2 Strafgefangene aus dem Zuchthaus des fiktiven Ortes Norland und begleitet diese auf ihrer Flucht ber das Meer W hrend dieser Zeit finden sie ein scheinbar herrenloses Boot, in dem sie bei genauerer Untersuchung einen Toden, scheinbar an Hunger und Durst verstorben, und sein Tagebuch finden Durch das Lesen des Tagebuches reist der Leser in die Verganenheit von vor 25 Jahren und man lernt den Toden kennen ohne ein Wort mit ihm gesprochen zu haben Man leidet mit ihm und bangt mit ihm Erf hrt wie er der Mensch wurde der er vor seinem Tode war, dass er mit seiner gro en Liebe auf einer einsamen Insel gestrandet ist nach der Flucht aus Indien Die Geschichte springt nach Amerika zu den Westm nnern Texasfred sowie Bill und den H uptling der Apatschen Inschu Tschuna, die sich auf der Suche nach den vermissten Br dern von Texasfred befinden Im Laufe der Zeit verbinden sich die Geschichten der Fl chtlinge und der Westm nner und f hren wie soll es auch anders sein zu einem guten Ende.Meinung Das Buch ist gut und fl ssig geschrieben, die Hauptcharakter sind sehr gut geformt Durch das Lesen des Tagebuches f hlt man mit dem verstorbenen und wie er alles versucht, dass auch wahrlich nur die richtigen Erben seinen Reichtum im Todesfall erben werden Dieser Schatz befindet sich auf der Juweleninsel Von dieser erf hrt man zwar im Tagebuch, welches eine tetailgetreue Beschreibung liefert, und irgenwann im letzten Drittel des Romans, wenn der Schatz gefunden wird Ansonsten spielt der Roman auf Norland bzw S derland beides fiktive Orte , sowie auf hoher See und im wilden Westen Meiner Meinung nach leidet man bzw fiebert man mit den Hauptcharakteren mit, und tut sich sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen Auch wenn es eine Fortsetztung ist bin ich der Meinung man muss das Buch Zepter und Hammer nicht unbedingt gelesen haben um die Spannung zu sp ren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *